Vereinsteleskope und Beobachtungszubehör

Die untenstehenden Teleskope können für eigene Beobachtungen und zum Sammeln von Erfahrung an Instrument und Sternenhimmel ausgeliehen werden.

Die Teleskope stehen allen Vereinsmitgliedern zur Nutzung zur Verfügung, wenn sie an einer Einweisung (z. B. Teleskopführerschein) erfolgreich teilgenommen haben, oder Erfahrung mit ähnlichen Instrumenten vorweisen können.

Teleskop NexStar 114 GT

Das NexStar 114 GT ist ein Teleskop vom Typ Newton mit einer Öffnung von 114 mm und einer Brennweite von 1000 mm. Es ist somit von seiner optischen Leistung ein klassisches Einsteigerteleskop. Das NexStar 114 GT ist mit einer Computersteuerung ausgerüstet, die das Teleskop automatisch auf das gewünschte Objekt positioniert, so dass auch der Laie nach erfolgreicher Inbetriebnahme des Teleskopes in den Genuss der Beobachtung von Himmelsobjekten kommt.
Die Ausstattung des Teleskops wird komplettiert durch mehrere Quellen zur Stromversorgung, einem Satz guter Okulare, sowie Mond- und Sonnenfilter.

Aktuell verliehen

Teleskop Skylux 114/1000

Das Skylux 114 ist ein Teleskop vom Typ Newton mit einer Öffnung von 114 mm und einer Brennweite von 1000 mm. Es ist somit von seiner optischen Leistung ein klassisches Einsteigerteleskop. Es ist parallaktisch montiert, so dass es einmal auf ein Objekt ausgerichtet diesem durch Drehen an nur einer Achse folgen kann. Die beiden beweglichen Teleskopachsen verfügen über biegsame Wellen zur Feineinstellung und Nachführung. Das Teleskop ist nicht motorisiert, daher ist es völlig ohne elektrische Versorgung benutzbar.
Die Ausstattung des Teleskops wird komplettiert durch einen Satz guter Okulare und einem Sonnenfilter.


Anleitung zu Ausrichtung und Betrieb

Skylux 70/700 Refraktor

Das Skylux 70 / 700 ist ein Refraktor mit einer Öffnung von 70 und einer Brennweite von 700 mm. Es ist somit von seiner optischen Leistung ein klassisches Einsteigerteleskop. Es ist parallaktisch montiert, so dass es einmal auf ein Objekt ausgerichtet diesem durch Drehen an nur einer Achse folgen kann. Die beiden beweglichen Teleskopachsen verfügen über biegsame Wellen zur Feineinstellung und Nachführung. Das Teleskop ist nicht motorisiert, daher ist es völlig ohne elektrische Versorgung benutzbar.


Anleitung zu Ausrichtung und Betrieb

Teleskop Noname 114/1000

Das Seben 114 ist ein Teleskop vom Typ Newton mit einer Öffnung von 114 mm und einer Brennweite von 1000 mm. Durch eine Zusatzlinse im Okularauszug ist die Bauweise des Teleskops gegenüber einem klassischen Newton-Teleskop verkürzt.
Es ist von seiner optischen Leistung ein Einsteigerteleskop im unteren Segment. Es verfügt über einen "kleinen" Okularauszug für 0,95'' Okulare. Es ist parallaktisch montiert, so dass es einmal auf ein Objekt ausgerichtet diesem durch Drehen an nur einer Achse folgen kann. Die beiden beweglichen Teleskopachsen verfügen über biegsame Wellen zur Feineinstellung und Nachführung. Das Teleskop ist nicht motorisiert, daher ist es völlig ohne elektrische Versorgung benutzbar.


Anleitung zu Ausrichtung und Betrieb

Teleskop Bressser Messier 90/900

Das Bresser Messier ist ein leistungsfähiges Linsenteleskop mit 1 1/4-Zoll-Okularauszug. Es ist somit von seiner optischen Leistung ein klassisches Einsteigerteleskop. Es ist parallaktisch montiert, so dass es einmal auf ein Objekt ausgerichtet diesem durch Drehen an nur einer Achse folgen kann. Die beiden beweglichen Teleskopachsen verfügen über biegsame Wellen zur Feineinstellung und Nachführung. Das Teleskop ist nicht motorisiert, daher ist es völlig ohne elektrische Versorgung benutzbar.
Die Ausstattung des Teleskops wird komplettiert durch einen Satz guter Okulare.

Aktuell verliehen


Anleitung zu Ausrichtung und Betrieb

 

Die maximale Leihdauer ist auf 3 Wochen begrenzt, kann aber verlängert werden, wenn das Teleskop nicht bereits anderweitig reserviert ist. Das Ausleihen ist kostenlos.

Einen Mietwunsch melden Sie bitte telefonisch an bei:

Wolfgang Stegmüller
Vogesenstr. 11
68753 Waghäusel
Tel.: 07254 / 60595

oder per E-Mail
info@afw2000.de

Nutzungsbedingungen:

  • Das Vereinsteleskop und Zubehör kann nur von Mitgliedern genutzt werden, die zuvor an einer Einweisung erfolgreich teilgenommen haben oder Erfahrungen mit gleichen oder ähnlichen Instrumenten nachweisen können.
    Einweisungen am Vereinsteleskop finden in unregelmäßigen Abständen bei Bedarf, in der Gruppe oder nach Absprache als Einzeleinweisung, statt. Mit der erfolgreichen Teilnahme an einer Einweisung oder dem Nachweis der Instrumentenerfahrung gelangt der Interessent auf die Liste der Nutzungsberechtigten, die der Vorstand des Vereins führt. Alle Nutzungsberechtigten besitzen gleiches Nutzungsrecht. Allein der Zeitpunkt der Anmeldung eines Nutzungswunsches entscheidet darüber, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt das Vereinsinstrument leihen kann.
  • Der Nutzer bestätigt bei der Aushändigung des Instruments nebst Zubehör die Vollständigkeit der Ausrüstung durch seine Unterschrift.
  • Der Nutzer versichert dem Verein „Astronomiefreunde 2000 Waghäusel e. V. den sorgsamen, verantwortungsbewussten und zweckmäßigen Umgang mit dem Instrument. Der Nutzer ist sich über die Gefahren bewusst, die durch den unsachgemäßen Umgang mit optischen Instrumenten entstehen können. Dazu zählt in ganz besonderer Weise die Beobachtung der Sonne ohne, oder mit beschädigten oder unzureichenden Filtern.
    Für aus oben genannten Gründen auftretende Sach- und Personenschäden übernimmt der Verein in keinem Fall die Haftung.
  • Für Schäden am Instrument oder an Zubehörteilen, welche durch grob fahrlässiges Handeln des Nutzers entstehen, haftet der Nutzer maximal mit dem Zeitwert des beschädigten Teils.
  • Schäden am Instrument, die auf Verschleiß zurückzuführen sind, trägt der Verein.
    Dies entbindet den Nutzer jedoch nicht von seiner Pflicht, durch seine Art der Handhabung Instrument und Zubehör zu schonen. Hierzu zählt besonders die Lagerung und Aufbewahrung aller Komponenten an einem vor schädlichen Einflüssen (Staub, Feuchtigkeit, Hitze usw.) geschützten Ort. Nach der nächtlichen Beobachtung, sind Instrument und Zubehör häufig stark betaut. In diesem Fall darf die Ausrüstung erst dann dauerhaft verpackt werden, wenn sie an einem trockenen, luftigen Ort vollständig abgetrocknet ist.
  • Schäden, Mängel oder sonstige Auffälligkeiten sind bei der Rückgabe der Ausrüstung durch den Nutzer unverzüglich und vollständig dem Vertreter des Vereins mitzuteilen. Dies gilt auch für den Fall, dass Batterien verbraucht sind und des Austauschs oder der Ladung bedürfen. Die spätere Entdeckung von nicht gemeldeten Sachverhalten, welche die Gebrauchsfähigkeit des Teleskops beeinträchtigen, kann zum Ausschluss des Nutzers aus der Liste der Nutzungsberechtigten führen.
  • Die Nutzungsdauer wird auf dem Nutzungsvertrag schriftlich festgelegt. Eine vorzeitige Rückgabe ist möglich. Der Wunsch einer Nutzungsverlängerung ist spätestens am letzten ursprünglich geplanten Nutzungstag dem Verein mitzuteilen. Ob dem Wunsch des Nutzers entsprochen werden kann, hängt davon ab, ob die Ausrüstung bereits anderweitig verplant ist oder für Vereinszwecke benötigt wird.
    Die Rückgabe des Teleskops erfolgt nach Vereinbarung mit dem Verein.
  • Die Nutzung des Vereinsinstruments im Rahmen von Vereinsaktivitäten genießen in jedem Fall die allerhöchste Priorität. Daraus folgt, dass zu Zeiten in denen das Vereinsteleskop zu Vereinszwecken eingesetzt wird, dieses nicht verliehen wird.
  • Die Weitergabe des Teleskopes oder von Teilen der Ausrüstung während der Nutzungsdauer durch den Nutzer an Dritte ist nicht gestattet. Im Falle auftretender Schäden führt eine Weitergabe an Dritte zur Verfpflichtung des Nutzers zu Schadensersatz und kann zum Ausschluss des Nutzers von der Liste der Nutzungsberechtigten führen.
  • Die Wahrung der Privatsphäre Dritter wird vom Nutzer zugesichert. Die Beobachtung von Personen ohne deren Einverständnis wird vom Verein Astronomiefreunde 2000 Waghäusel e. V. ausdrücklich untersagt.
  • Während etwaiger, nicht vorhersehbarer, Reparaturzeiten ruht der Instrumentenverleih. Bereits angemeldete Nutzungswünsche können dann nicht bedient werden. Der Verein informiert den Nutzer über die Nichtverfügbarkeit.
  • Die Bedienungsanleitung des Teleskops ist Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen.

Ein Nutzungswunsch setzt die vollständige Anerkennung der obigen Nutzungsbedingungen voraus. Ein Ausschluss einzelner Punkte daraus ist nicht zulässig.